Hänel mit Doppelpack

Dank eines Doppelschlags von Florian Hänel gegen den SV Crottendorf, zeigt unser SVG die erwartete Reaktion auf die unnötige Niederlage in Bermsgrün.

 

Die Rollen waren vor dem Spiel alles andere als klar verteilt. Zwar empfing man mit dem SV Crottendorf das Team, was bislang noch keinen einzigen Punkt auswärts geholt hatte, auf der anderen Seite aber in der Tabelle vor uns rangierte. Zudem war da noch das Hinspiel, was man mit 2:6 mehr als deutlich verlor. Man war also gewarnt und erwartete deshalb die Gäste aus dem „Raacherkarzl-Ort“ mit dem nötigen Respekt.

Das Spiel begann bei kalten Temperaturen aber mit frühlingshaften Sonnenschein. Auf dem Platz entwickelte sich jedoch ein zähes, kampfbetontes Spiel, mit vielen Unterbrechungen und wenig kreativen Lösungen in der Offensive. Es war überwiegend ausgeglichen, wobei wir die etwas besseren Möglichkeiten zu verbuchen hatten.

Erst in Minute 26 wurde es so richtig hitzig. Florian Schneider setzte sich im Mittelfeld energisch durch. Sein Gegenspieler versuchte ihn taktisch zu foulen, übertrieb es aber ein wenig in dem er ihn entschieden von hinten von den Beinen holte. Dies bewerte Schiedsrichter Kluge ohne zu zögern mit Rot. Bitter für den SVC, aber auch nach dem Spiel waren sich beide Trainer einig….kann man geben, muss man aber nicht unbedingt.

Als sich alle Gemüter wieder beruhigt hatten, ging es mit Fussball weiter und nur wenige Minuten später brachte Florian Hänel unsere Erste mit einer sehenswerten Direktabnahme in Führung - 1:0 (31.). Vorausgegangen war eine klasse Vorarbeit von Eric Bauer, der von Coach Finzelberg von der Zweiten direkt in die Startelf beordert wurde und vorweggenommen seine Sache mehr als gut machte.

Die Gäste schienen in dieser Phase etwas verunsichert, was man prompt zum 2:0 (37.) nutzte. Wieder war der Torschütze Florian Hänel. Und wieder war es ein echtes Sahnetor per Direktabnahme. Viele fragten sich…“Was ist denn hier los?“ Noch in Bermsgrün hat er reihenweise die einfachen Dinger liegen lassen und jetzt macht er gleich 2 so geile „Buden“. Egal…alle freuten sich mit ihm.

Bis zur Halbzeit passierte dann nix mehr, außer dass sich der Himmel immer mehr verfinsterte und es immer stürmischer wurde.

Nach der Pause versuchten die Gäste zum Anschluss zu kommen, aber mehr als Torannäherungen und vereinzelte Freistöße sprangen nicht heraus. Es schien irgendwie nicht ihr Tag zu sein. Doch auch unser Team bestach fortan nicht durch Kaltschnäuzigkeit. Reihenweise gute Möglichkeiten wurden entweder liegen gelassen oder schlecht ausgespielt. Wenn man sich mal vor das Tor der Gäste durch kombiniert hatte, stand jedesmal SVC-Keeper Volte im Weg und hielt seinen Kasten zumindest in Durchgang 2 sauber. Viel passierte nicht mehr, außer das einer unserer SVG-Kicker wegen eines vermeintlich absichtlichen Handspiels ebenfalls mit Gelb-Rot vom Platz musste. Damit war zwar auf dem Platz wieder zahlenmäßig Gleichstand, aber auf der Anzeigetafel blieb bis zum Schluss das 2:0 stehen.

Unterm Strich ein absolut verdienter Heimsieg, da die Gäste im gesamten Spielverlauf nicht eine nennenswerte Chance hatten und wir in Person von Florian Hänel zumindest 2 unserer Chancen nutzen konnten. 

 

Tore: 1:0 und 2:0 Florian Hänel

 

 

Leider war das Heimspiel unserer Zweiten nicht so erfolgreich. Mit 1:3 zog man verdient den Kürzeren gegen den TSV Geyer. Sauer aufstößt vor allem die 1.Hälfte in der man nicht ansatzweise das umsetzen konnte, was man sich vorgenommen hatte. Folgerichtig lag man mit 0:3 hinten. In Hälfte 2 trat man ganz anders auf und konnte diesen Durchgang sogar mit 1:0 für sich entscheiden. Am Ende blieb es jedoch beim 1:3. In den kommenden Wochen wird man in jedem Fall wieder eine Schippe drauflegen müssen.

 

Tore: 0:1 Meyer, 0:2 Unglaube, 0:3 Müller - 1:3 Coordes

Letzte Änderung am Montag, 18 März 2019 22:21

ANZEIGE