Auswärts weiter glücklos

Am vorletzten Spieltag konnte unsere zweite Herrenmannschaft den Roten (Sieges-)Faden vor heimischer Kulisse wieder aufnehmen, denn die richtungsweisende Partie gegen den TSV Grün-Weiß Mildenau wurde knapp mit 2:1 zu Gunsten des SVGII entschieden. Eric Bauer legte kurz vor dem Halbzeitpfiff vor (44.). In der zweiten Spielhälfte bettelte man jedoch stellenweise um den Ausgleich und bekam ihn in der 77. Minute. Vier Minuten später brachte Benjamin Reichel uns wieder zurück auf die Siegerstraße. Mit Ausnahme des Tabellenführers aus Deutschneudorf wurden also bisher alle Gegner in Rückschwall geschlagen.

Am vergangenen Wochenende knüpfte die Zweite Mannschaft allerdings auch an die Negativserie bei den Gastspielen an. Die Partie gegen Eintracht Zschopautal ging 3:0 verloren. Wie beim 6:1 in Zschopau hielt man anfangs gut dagegen und musste das erste Gegentor wieder nach einem Freistoß (27.) hinnehmen. Der straff getretene Ball wurde an der Mauer noch abgefälscht und der überraschte Ersatzkeeper Sellin, konnte das das Gegentor nicht mehr verhindern. Den zweiten Treffer kassierte man nur vier Minuten später, abermals durch einen Standard. Bei einer Ecke der Gastgeber war Manuel Schramm zuerst mit dem Fuß am Ball. Der wiederum landete unhaltbar im kurzen Winkel.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kontrollierte der BSV die Partie, hatte beim 3:0 aber auch eben das Glück, das unserer Reserve auswärts fehlt. In der 63. Spielminute konnte Ali Sanded auf der Außen nicht entscheidend gestört werden, denn der Ball landete immer wieder vor seinen Füßen. Beim erneuten Versuch den Angriff zu klären, traf dann Sellin mit dem Ball den eigenen Hintermann. Das Leder prallte (Überraschung!) wieder zu Sanded, der keine Mühe hatte einzuschieben. Danach steckte die Mannschaft nicht auf, versuchte schnell nach vorn zu spielen und kam auch noch einige Male in Strafraumnähe ohne aber wirklich gefährlich zu werden.

Letztlich brachte man also, wie auch in der Freien Presse zu lesen, "außer drei Gelben Karten nichts Zählbares auf den Statistikbogen." Das lässt auf eine raue Gangart unsererseits schließen. Aber auch die Gastgeber teilten gut aus, in Folge dessen zwei unserer Akteure während des Spiels an der Seitenlinie behandelt werden mussten.

Egal, beim letzten Auftritt in der Ferne am letzten Spieltag der Vorrunde in Borstendorf muss endlich der erste Auswärtsdreier her! Zunächst folgen aber zwei (!) Heimspiele, beginnend kommenden Sonntag mit dem SV Neudorf. Anstoß ist 11:30 Uhr.

Letzte Änderung am Mittwoch, 07 November 2018 14:57

SPIELBERICHTE

ANZEIGE