Zweimal Remis zuhause

Bereits am Samstag spielten unsere beiden Herrenteams zuhause gegen den SV Crottendorf und der SpG Arnsfeld/Mauersberg. In beiden Spielen mussten letztlich die Punkte geteilt werden, auch wenn in jeder Partei ein Dreier absolut im Bereich des Möglichen gewesen wäre.

 

Die Crottendorfer Herangehensweise war schon nach den ersten Minuten zu erkennen - tief stehen und schnell kontern. Besonders die im Spiel gegen den Ball wussten die Gäste zu überzeugen, weshalb sich unser Team schwer tat, klare Torchancen heraus zu spielen. Dennoch gab es einige gute Möglichkeiten, die jedoch allesamt nichts einbrachten.

Die 24.Minuten stellte dann wie so oft in den letzten Wochen den Spielverlauf auf den Kopf. Wir verlieren den Ball in der Vorwärtsbewegung vollkommen unnötig, die Crottendorf schallten schnell um und schicken den schnellen Baumann auf die Reise. Der läuft nahezu unbedrängt von rechts aufs Tor und vollendet mit einem platzierten Schuss ins lange Eck - 0:1 (24.). Die kalte Dusche für unser Team, was sich jedoch schnell berappelte, denn nur 28. Minuten später glich Schuster per Freistoß aus - 1:1 (28.). Damit war alles wieder auf null gestellt und man versuchte nun selbst in Führung zu gehen. Im Gegensatz zu den letzten Spielen, fehlten dieses Mal allerdings die ganz klaren Torchancen. Man war spielbestimmend, hatte mehr Ballbesitz, aber die Gäste waren speziell in den Zweikämpfen absolut präsent und machten es defensiv richtig gut. Als alle sich mit dem Remis zur Pause scheinbar angefreundet hatten, kassierten wir noch einen absolut vermeidbaren Freistoßtreffer, der so niemals fallen darf. Zum einen sah unsere Nummer 1 Felix Müller nicht gut aus, aber viel ärgerlicher ist das auslösende Foul zuvor, was ein Spiegelbild vieler unglücklicher Aktionen der bisherigen Saison ist.

Nach der Pause wollte man schnellstmöglich wieder für den Ausgleich sorgen. Doch erneut ließ man viele Chancen liegen oder wurde auffällig oft aufgrund von Abseits zurück gepfiffen. Es dauerte bis zur 68. Minute, ehe Schuster eine Ecke sehr scharf vors Tor brachte, die Bräuer nur noch selbst ins Tor lenken konnte - 2:2 (68.).

Noch 20 Minuten Zeit für den Dreier zu sorgen, doch ein richtiger Sturmlauf unsererseits blieb aus. Auch weil die Gäste stets gefährlich blieben und selbst einige gute Möglichkeiten auf dem Fuß hatten. Deshalb blieb es am Ende beim gerechten Remis, was jedoch beiden Teams nicht so recht weiterhilft.

 

Tore: 0:1 Baumann 1:1 Schuster, 1:2 Süß, 2:2 Bräuer (ET)

 

 

Für die Zweite reichte es ebenfalls nur zu einem Remis. Nach 90 Minuten freuten sich aber nur die Gäste, die wohl selbst nicht so richtig wussten, wie sie zu diesem Punkt kommen. Besonders die 1.Hälfte war eine eindeutige Angelegenheit und ein 3:0 oder gar 4:0 hätte absolut dem Spielverlauf entsprochen. Aber es ging nur mit einem 0:0 in die Pause. Kurz danach traf Geburtstagskind Thomas Uhlig zur Führung. Kurioserweise hörte man danach auf Fussball zu spielen und ließ damit die Gäste besser ins Spiel kommen. Kurz vor Schluss kam es wie es kommen musste, es stark abseitsverdächtiger Position machte Palme das 1:1. Bitter, aber für solch überlegen geführte Spiele muss man sich eigentlich mit 3 Punkten belohnen.

 

Tore: 1:0 Uhlig, 1:1 Palme

 

Letzte Änderung am Sonntag, 29 September 2019 21:30

SPIELBERICHTE

ANZEIGE